Rheinhessische Schulschachmeisterschaften 2001

Endtabellen der rheinhessischen Schulschachmeisterschften 2001:

von Arthur Sebazungu - Schulschachreferent der Schachjugend Rheinhessen

WK I

1. Sebastian-Münster-Gymnasium Ingelheim I
2. Gymnasium Oppenheim
3. Theresianum Mainz I
4. Frauenlob Mainz I

WK II

1. Sebastian-Münster-Gymnasium Ingelheim II
2. Frauenlob-Gymnasium Mainz II
3. Theresianum Mainz II
4. IGS Ingelheim I

WK III 

1. Gauß-Gymnasium Worms I
2. TH Mainz III
3. SMG Ingelheim III
4. Schloß Mainz I
5. Frauenlob Mainz III
6. RS Christian Erbach
7. IGS Ingelheim II

WK IV 

1. Frauenlob Mainz IV
2. TH Mainz IV
3. Gauß Worms II
4. Schloß Mainz II
5. TH Mainz V

WK G 

1. Schloss-Ardeck-Grundschule I
2. GS Bad Kreuznach
3. Schloss-Ardeck-Grundschule II
4. Präsident-Mohr GS

WK M

1. Theresianum Mainz VI

Pressebericht:

Mainzer Rheinzeitung, 22. Oktober 2001

Spaß stand im Vordergrund

Schachjugend Rheinhessen lud zur Meisterschaft im Schulschach ins Theresianum nach Mainz

MAINZ. Vierspringerspiel, Königsindische Verteidigung, Schottische Partie - die Bandbreite an Eröffnungen war weit gefächert bei den rheinhessischen Schulschachmeisterschaften. Im Mainzer Theresianum brüteten auf Einladung der Schachjugend Rheinhessen an zwei Tagen 25 Mannschaften vier Spielern über den Brettern. Das Schach-Turnier wurde getrennt in vier Wettkampfklassen (WK) ausgetragen.

In der WK I (Altersklasse U 20) setzten sich die Schüler des Sebastian-Münster Gymnasiums aus Ingelheim durch. 5:1 Mannschaftspunkte ohne Niederlage bei 9 Brettpunkten reichten am Ende zum Sieg vor den Gymnasiasten aus Oppenheim, die 4:2 Mannschaftspunkte erspielten. Den dritten Rang belegte das Theresianum Mainz mit 3:3 Mannschaftspunkten.
Auch in der WK II (U 16) hatten die Ingelheimer die Nase vorn: Die zweite Mannschaft des Sebastian-Münster-Gymnasiums schaffte es, verlustpunktfrei ihren Vorjahrestriumph zu wiederholen und verwies mit 6:0 Punkten das Team des Mainzer Frauenlob-Gymnasiums und des Theresianums auf die Plätze. Stefan Grieb vom Schach-Klub Gau-Algesheim, Betreuer der Ingelheimer, hatte denn auch nichts auszusetzen: "Man ist zufrieden, wenn es den Leuten Spaß gemacht hat." Sehr souverän dominierten die Strategen vom Gymnasium aus Worms bei den unter 14-Jährigen (WK III) das Geschehen. Eine Serie von fünf hohen Siegen in Folge bescherte den Wormsern mit 10:0 Punkten einen nie gefährdeten Titelgewinn. Fast ebenso souverän gewann das Frauenlob-Gymnasium mit 9:1 Zählern in der WK IV (U 12) und mit 7:2 Punkten die Gau-Algesheimer Schloss-Ardeck-Grundschule in der Wettkampfklasse Grundschulen. Kampflos siegten die Mädchen des Theresianums als einziges weibliches Team.(fa)