Was ist Neu?
Der Vorstand des Schachbundes Rheinhessen hat beschlossen mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb in den rheinhessischen Ligen bis auf weiteres auszusetzen.
Der Schachbund hat Optionen veröffentlich, wie es beim Spielbetrieb weitergehen könnte. Link
Auf schachbund.de gibt es interessante Anregungen, wie Vereine schachliche Aktivitäten entfalten. Link
Alle Turniere werden mit ihrem erreichten Stand DWZ-ausgewertet. Als Enddatum gilt der jeweilige Tag der letzten gespielten Runde (dies gilt auch für bereits erfolgte Auswertungen abgebrochener Turniere). siehe auch Link
 
 
Informationen zum  Auftritt des Schachbundes Rhh findet ihr  hier.
Bericht zum 2. Online Jugend-Grand-Prix

Am 9.5. fand der 2.Rheinhessische Jugend-Grand-Prix statt. Diesmal fingen nicht nur fast alle, sondern alle Runden pünktlich an und auch die Kommunikation zwischen Turnierleiter und Teilnehmern im Chat des Turniers lief reibungslos.

Zugelassen waren erneut nur Spieler aus Rheinhessen. Die Teilnehmerzahl war etwa die gleiche, wie beim 1.OJGP.

Erheblich weniger gleich waren die Ergebnisse. Von den 3 Titelverteidigern nahmen 2 erneut Teil, aber keiner gewann seine Gruppe erneut. Und von den 9 Spielern, die beim letzten Turnier "aufs Treppchen" kamen, waren 7 wieder dabei, aber nur Drei konnten sich erneut unter den ersten Drei platzieren.

In der Gruppe ab DWZ 1000 verlor Daris Mohammadzadeh (Orient) in Runde 1 überraschend gegen Steven Terre, übernahm aber nach seinem Sieg gegen Oscar Vranckx (Sfr.Mainz) in Runde 4 dennoch die Tabellenführung und gab diese auch nicht mehr her. Platz 1 mit 5,5 vor Oscar mit 5,0, weil dieser zwei Remis abgab, Daris aber nur eines gegen seinen Bruder Arvin.

In der Gruppe kleiner 1000 DWZ gab es ebenfalls einen Zweikampf um den Turniersieg: Niklas Krah (Ingelheim) gewann zwar das direkte Duell gegen Julien Einsfeld (Sfr.Mainz), gab aber seinerseits Remisen gegen Georgi Koynov und Mattis Terlinde ab. Somit kamen beide auf 6 Punkte und Julien hatte hauchdünn nach Buchholz die Nase vorn.

Richtig spannend war die Gruppe der Spieler ohne DWZ. Hier konnten sich 4 Spieler vom restlichen Feld absetzen und nur ein Remis wurde insgesamt außerhalb der Spiele untereinander abgegeben. In Runde 5 verabschiedete sich Oliver Decker (Lerchenberg) mit der 2.Niederlage aus dem Kampf um Platz 1 (wurde am Ende 3. mit 5/7) und in Runde 6 auch Adam Wolf (Orient) ebenfalls mit der 2.Niederlage, ebenfalls am Ende 5/7, er wurde 4. In der letzten Runde entschied sich der Turniersieg zwischen Jan Burkhard (Sfr.Mainz) und Eva Krannich (Heidesheim). Eva hatte zwar das direkte Duell in Runde 3 gewonnen, aber dazu noch das vorher genannte Remis in Runde 1 gegen Ben Einsfeld abgegeben. Somit gewann Jan mit 6 Punkten vor Eva mit 5,5.

 

Marco Stegner

Jugendleiter Rheinhessen